AfD trudelt Richtung Absturz

Die AfD taumelt in einigen Umfragen nur noch so um die 10% Marke.
Vor rund einem Jahr lagen die Umfragewerte um die 14%.

Immer mehr ehemals aktive und erfolgreiche Mitglieder/Funktionäre werden entweder per PAV entsorgt oder verlassen entnervt “freiwillig” die Partei. Aktuellstes Beispiel ist der ehemalige Kreisvorsitzende Armin Wolf aus Herne (NRW), der die Partei zum 31.12.20 verlassen will.

Das ist ein eindeutiger Trend und Besserung ist nicht in Sicht. Dies bedeutet, dass die AfD bei der nächsten Bundestagswahl 2021 um den Einzug in den Bundestag bangen muss.

Mit Parteien wie der BWUnion, stehen inzwischen auch echte bürgerliche Alternativen in den Startlöchern.